Kranzniederlegung

Zweifelhafte Kranzniederlegung

Unsere Stimme im Stadtblatt – von Alexander Schestag

Im vorletzten Stadtblatt wurde seitens der AfD beklagt, dass Kränze, die am Volkstrauertag auf dem Ehrenfriedhof niedergelegt wurden, von der Stadt am nächsten Morgen abtransportiert wurden. Die Fraktion DIE LINKE/PIRATEN begrüßt das Vorgehen der Stadt in diesem Fall ausdrücklich. Denn es handelte sich zumindest teilweise um Kränze von Mitgliedern der rechtsextremen Identitären Bewegung. Auch wenn die Kränze wohl eher aus formalen Gründen abtransportiert wurden, da keine Genehmigung vorlag, sind wir der Meinung, dass eine derartige Aktion von Rechtsextremen in einer weltoffenen Stadt wie Heidelberg nicht erwünscht ist, und finden es erschreckend, dass sich eine Gruppierung des Gemeinderats damit solidarisiert. Wir betonen, dass wir uns als Fraktion klar von derartigen Aktionen Rechtsextremer distanzieren und wünschen uns eine derartige Distanzierung auch vom Gesamtgemeinderat.

Quellen:
https://www.facebook.com/afdwatchhd/photos/a.280469752296677.1073741828.280142428996076/537871289889854/?type=3

https://www.facebook.com/afdwatchhd/posts/538007229876260

https://www.facebook.com/afdwatchhd/photos/a.280469752296677.1073741828.280142428996076/541639669513016/?type=3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.