Schlagwort-Archive: Betriebshof

Bertriebshof
S-Bahn im Heidelberger Betriebshof. Foto by: Besenbinder @Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Betriebshof: Konstruktive Politik geht anders

Unsere Stimme im Stadtblatt – von Alexander Schestag

In der letzten Gemeinderatssitzung stand eine dringende Entscheidung zum Betriebshof an. Der Betriebshof ist nicht zukunftsfähig, die Arbeitsbedingungen schlecht. Leider haben aus meiner Sicht (ich spreche hier nicht für die Fraktion) Grüne, CDU und SPD es nicht geschafft, ihre festgefahrenen Positionen zu einem neuen Standort oder einer Sanierung in Bergheim einer Einigung zuzuführen. Da das absehbar war, stellten wir als Fraktion DIE LINKE/PIRATEN einen Vertagungsantrag, um noch einmal Zeit zu schaffen, neu zu verhandeln. Leider ohne Erfolg.
Stattdessen wurde lange gestritten und dann über die Varianten abgestimmt, von denen keine eine Mehrheit fand. Beschlossen wurde somit Stillstand auf unbestimmte Zeit. Diese Showpolitik zu Lasten des ÖPNV und der Mitarbeiter lehne ich ab
Betriebshof
Der "Große Ochsenkopf" - hier soll gebaut werden.

Kein Umzug des Betriebshofs

Unsere Stimme im Stadtblatt – von Alexander Schestag

Kein Umzug des Betriebshofs an den Großen Ochsenkopf lautet auch nach dem Antrag der CDU die Devise der Fraktion DIE LINKE/PIRATEN. Wir empfinden es als Missachtung der Bürgerschaft, den kompletten Bürgerbeteiligungsprozess und das Votum der Bezirksbeiräte noch dazu vollständig zu ignorieren.
Formell mögen sie nur beratende Funktion haben. Wer aber die demokratischen Prozesse in der Stadt ernst nimmt, sieht beides nicht als l‘art pour l‘art, sondern als wichtige Instrumente der politischen Willensbildung, die der Gemeinderat nicht einfach übergehen kann. Auch Vorschläge zur Abmilderung der klimatischen und ökologischen Folgen
ändern nichts an unserer Meinung. Wer die klimatische und ökologische Funktion des Ochsenkopfs wirklich erhalten will, bebaut ihn nicht.

Betriebshof
By Radosław Drożdżewski (Zwiadowca21) (Own work), via Wikimedia Commons CC BY-SA 4.0

Entscheidung zum Betriebshof

Unsere Stimme im Stadtblatt – von Bernd Zieger

Die Fraktion DIE LINKE/PIRATEN tritt für den Erhalt der Grünfläche des Alten Ochsenkopfes und Beibehaltung des jetzigen Standortes des Betriebshofes der Straßenbahnen ein.

Der Wirtschaftlichkeitsvergleich zwischen den beiden Standorten ergab unter Berücksichtigung der Folgekosten ungefähr gleiche Kosten für den Standort Betriebshof und Alter Ochsenkopf. Allerdings wird immer wieder so getan, als wenn die Verkaufserlöse der städtischen Fläche des jetzigen Betriebshofes als Gewinn anzusehen wären! Dem ist allerdings nicht so. Es würde damit städtischen Vermögen verloren gehen. Das lehnen wir grundsätzlich ab. Die Vorhaben möglicher Privatinvestoren sind unbekannt und man kann darüber nur Vermutungen anstellen. Ein Festschreiben von Quoten für sozialen Wohnungsbau und Grünflächen wäre nur dann dauerhaft möglich, wenn das Grundstück im städtischen Besitz bleibt.